PCmI: Wir begehen den 24. Jahrestag der Festnahme und der historischen Rede des Vorsitzenden Gonzalo aus dem Käfig

Wir begehen den 24. Jahrestag der historischen Rede aus dem Käfig des Vorsitzenden Gonzalo, der in Isolationshaft in den Gefängnissen des peruanischen Regimes und des Imperialismus festgehalten wird.

Am 25. September 1992 aus dem unverschämten Käfig, in den das korrupte, völkermörderische und anti-Volks Regime von Fujimori, unterstützt vom Imperialismus und der CIA, ihn gesteckt hatte, hielt der Vorsitzende Gonzalo, Führer der peruanischen Revolution, seine historische Rede, mit der er unter anderem stark klar machte:

Wir sind hier als Kinder des Volkes und wir kämpfen in diesen Schützengräben, sie sind auch Schützengräben des Kampfes und wir tun es, weil wir Kommunisten sind! Weil wir hier die Interessen des Volkes, die Prinzipien der Partei, den Volkskrieg, verteidigen! Das ist es was wir tun, wir tun es und wir werden es weiterhin tun! …

Dieser Weg ist lang und wir werden das Ziel erreichen. …

Was brauchen wir? Wir brauchen die Verkörperung des Maoismus und er wird verkörpert, und er sollte diese kommende neue große Welle der proletarischen Weltrevolution steuern und führen durch die Schaffung Kommunistischer Parteien. …“

Nach 24 Jahren macht der Volkskrieg in Peru immer noch eine Krise durch, aber die Worte des Vorsitzenden Gonzalo stehen als Bezugspunkt da, wie man in Peru Erfolg hat und hat eine große Bedeutung in der Welt. Unsere Partei gab die Verteidigung dieser Rede und des Vorsitzenden Gonzalo, der Weiterführung des Volkskrieges in Peru und die Reorganisation der PCP nie auf. Wir unterstützen die Genossen immer noch, die in Peru und im Ausland die Ideologie, die Linie und die Praxis des Volkskrieges vorwärts tragen, die vom Vorsitzenden Gonzalo ausgeführt wurden. Heute ist in Peru der Hauptfeind die rechtsopportunistische Linie (ROL) … der rechte Opportunismus, der verschiedenes Aussehen in Peru und im Ausland annimmt und Verwirrung und Spaltung sät. Aber wir kämpfen gegen alle Tendenzen, die die rote Fahne der PCP, des Volkskrieges und des Genossen Gonzalo als dogmatische Ikone erheben.

Die Anwendung des Maoismus kann nicht in einer dogmatischen und stereotypen Form entwickelt werden, sie muss den MLM auf die konkrete Realität anwenden mit den notwendigen Erneuerungen, die aus den Veränderungen des Imperialismus und den Unterschieden in den einzelnen Ländern kommt. Diese Linie ist schon gescheitert in unserer Bewegung und brachte Schäden und Abweichungen hervor, sie schuf Machtbereiche, aber keine Parteien.

Zur gleichen Zeit braucht es absolut ein Gleichgewicht des Volkskrieges in Peru für einen neuen strategischen Fortschritt. Niemand sollte den Vorsitzenden Gonzalo für die Vereinfachungen vieler seiner Unterstützer in Peru und der Welt verantwortlich machen. Unsere Partei hat in ihre Gründungsthesen das eingeschlossen, was als die Beiträge des Vorsitzenden Gonzalo zur revolutionären marxistisch-leninistischen-maoistischen Theorie, in ihrer Entwicklung in dem gegenwärtigen historischen Stadium, angesehen werden sollte.

Das Gonzalo-Denken

Bei der Anwendung des Marxismus-Leninismus-Maoismus, hauptsächlich Maoismus, auf die Realität auf Weltebene und in jedem Land, ist es notwendig darauf hinzuweisen, was jetzt die Speerspitze der Internationalen Kommunistischen Bewegung ist: Die Kommunistische Partei Perus (PCP) und das Gonzalo-Denken. Die Elemente des Gonzalo-Denken finden ihre Bestätigung in den theoretischen und praktischen Fortschritten der maoistischen Parteien und Organisationen. Die „kritische Aneignung“ von ihnen ist eine notwendige Bedingung für die Anwendung des Maoismus auf die heutige Wirklichkeit.

Welches sind die Beiträge des Vorsitzenden Gonzalo:

  • Bekräftigt zu haben, dass inmitten des Feuers des Volkskrieges, der Maoismus das dritte und höhere Stadium des Marxismus-Leninismus ist.
  • Bekräftigt zu haben, in Theorie und Praxis, dass die maoistische Universalität des Volkskrieges die gewinnende Strategie des Proletariats ist und damit das Konzept der militarisierten Kommunistischen Parteien ist, die aufgebaut werden, um den Volkskrieg vorzubereiten, zu beginnen und zu entwickeln.
  • Bekräftigt zu haben, dass es notwendig ist, ein „spezifisches Denken“, die Frucht der kreativen Anwendung des MLM auf die Wirklichkeit eines jeden Landes, als eine Waffe um das Programm, die Strategie und Taktik der Revolution in einem jeden Land zu definieren und zu verwirklichen, auszuarbeiten.
  • Bekräftigt zu haben, dass das wissenschaftliche Konzept von Führung, das auf der Entwicklung des „spezifischen Denkens“ in den ideologischen und strategischen Ebenen, Frucht der Erfahrung des revolutionären Kampfes des Proletariats, ist, das seine Führer formt, die die Wiederspiegelung und fortgeschrittene Synthese repräsentiert, die fähig sind die Revolution zum Sieg zu führen.”

 

Partido Comunista maoista – Italy (PCmI)

24. September 2016