Neonazis haben weder Anspruch auf Padraig Pearse noch auf irischen Republikanismus!

Da scheinbar die unverbesserliche, französische, rechtsradikale Groupe Union Défense (GUD) eine Veranstaltung abgehalten hat, bei der sie versuchte, sich auf Padraig Pearse und die irische Freiheitsbewegung zu berufen, stellt Éirígí hiermit klar, dass es im irischen revolutionären Kampf keinen Platz für Neonazis, Rassisten oder Faschisten gibt.

Irischer sozialistischer Republikanismus ist eine internationalistische, säkulare und inklusive Ideologie, mit einer langen und stolzen Geschichte des Widerstands gegen die faschistische Bedrohung, egal ob sie ihre hässliche Fratze auf den Straßen Dublins oder den Schlachtfeldern Spaniens zeigte. Seit mehr als 200 Jahren ist es das Ziel des irischen Republikanismus, die Besitzlosen, unabhängig von ihrer Religion oder Nationalität, zu stärken und ein Gesellschaftssystem auf dieser Insel aufzubauen, das alle Formen der Ausbeutung beenden würde. Solche Prinzipien stehen im völligen Widerspruch zur Ideologie der extremen Rechten.

Als Unterzeichner der Erklärung von 1916 [siehe: Oster-Erklärung] kämpfte Padraig Pearse für bürgerliche und religiöse Freiheiten, gleiche Rechte und Chancen für alle, und schließlich gab er sein Leben für den Aufbau einer Republik Irlands, die all ihre Kinder gleichermaßen behüten würde. Der rassistische Schwachsinn der eigenen Überlegenheit, wie er durch die extreme Rechte gepredigt wird, könnte Pearses Politik nicht ferner sein.

Als Irische sozialistische Republikaner lehnt Éirígí jeden Versuch Rechtsextremer sich auf den irischen Freiheitskampf zu berufen ab. Wir stellen fest, dass der Kampf in Irland einer der nationalen Befreiung und für den Sozialismus ist.

Wir stellen außerdem mit den Worten von James Connolly fest, dass ‘allein durch Sozialismus die Erlösung Irlands kommen mag!’ [frei übersetzt]

Da die extreme Rechte überall in der Welt Auftrieb durch den Sieg Donald Trumps bekommt, möchten wir Gruppen wie die GUD daran erinnern, dass jeder Versuch von Neonazis, sich in Irland zu organisieren, durch das Handeln des irischen Volkes verhindert worden ist, welches wieder und wieder gezeigt hat, dass es entschlossen dazu ist, der Ideologie des Hasses entgegenzutreten.

Rassisten, Neonazis oder Faschisten wird keine Plattform gegeben und deren Unterstützung ist nicht erwünscht.

No Pasaran!

éirígí