Jugendwiderstand: 50 Jahre Kommunistische Partei der Philippinen

Gemäß dem Aufruf der revolutionären Bewegung auf den Philippinen an alle Künstler, den 50. Jahrestag der Wiedergründung der CPP zu feiern und mit Grafiken und Bildern zu würdigen, haben auch in verschiedenen Teilen Deutschlands junge Street-Art-Propagandisten zu Stiften und Dosen gegriffen und dem proletarischen Internationalismus Farbe gegeben und Ausdruck verliehen.

Wir veröffentlichen hier erste Einsendungen aus Hamburg, Münster, Magdeburg und Berlin, die uns erreicht haben. Bestimmt werden bis zum offiziellen “Geburtstag” der Partei am 26. Dezember noch einige weitere folgen.

Die revolutionäre Bewegung auf den Philippinen ist ideologisch, politisch und organisatorisch beispielhaft und auf dem richtigen Weg. Es ist die aktuell am weitesten entwickelte Revolution der Welt unter der entschlossenen Führung ihrer Kommunistischen Partei, die den Marxismus-Leninismus-Maoismus schöpferisch und kreativ im Kampf anwendet. Die Genossen beweisen jeden Tag aufs neue, dass der Kommunismus nicht tot ist, sondern voranschreitet und mit den Massen um Befreiung kämpft.

Die proletarischen Internationalisten und vor allem die rote Jugend Deutschlands steht felsenfest an der Seite der philippinischen Kommunisten und stimmt mit dem philippinischen Volk im 50. Jahr der Wiedergründung ihrer Partei in den Schlachtruf mit ein: “VIVA CPP-NPA-NDF!