Genosse Pierre ist unsterblich!

Genossen,

Unser Genosse Pierre ist tot. Am Samstag, dem 2. Dezember, stürzte er nach einer Demonstration auf den Treppen einer Ubahnstation, wodurch er schwer verletzt wurde und sich in einem kritischen Zustand befand. Am Sonntag bestätigten die Ärzte, dass er keine Gehirnaktivität mehr hatte. Er wurde von allen lebenserhaltenden Geräten getrennt und starb am Montagmorgen im Alter von 80 Jahren.

Unsere Trauer ist groß und der Verlust von Genosse Pierre als Mitglied der Führung unserer Partei ist enorm. Aufgrund der internationalen Dimension unseres Kampfes ist das Verschwinden unseres Genossen ein Verlust für das internationale Proletariat.

Das Leben von Genosse Pierre ist ein Leben revolutionären Engagements gewesen und diente den Menschen. Es war der Mai 1968, der ihn dazu brachte, sich am revolutionären Kampf zu beteiligen. Als Proletarier wandte er sich rasch an die “Gauche Prolétarienne”. Sein revolutionäres Engagement war zielstrebig, umfangreich und allumfassend. Ob es darum ging, einem Streik in einem Unternehmen beizutreten, Frauen zu begleiten, die Abtreibungen im Ausland anstrebten, den Kampf für die Häuser der Arbeiter zu unterstützen, sich mit den bretonischen Bauern zu verbünden, die den Milchkrieg führten, oder einfach nachts durch die Gegend zu gehen um die täglichen Probleme seiner Nachbarn zu kennen – er war da, immer da, unermüdlich. So hat er sich als revolutionärer Aktivist, kommunistischer Aktivist und maoistischer Aktivist – immer inmitten der Volkskämpfe – inmitten der Massen wie ein Fisch im Wasser bewegt.

Zeit seines Lebens hat er sich und sein Bewusstsein im Feuer des Klassenkampfes, in enger Verbindung mit den Massen, die sich um ihn versammelt haben, geschärft. Er hat seine Erfahrung weitergegeben, junge Kameraden trainiert und per Beispiel mit seiner ihm eigenen Energie demonstriert wie man eine Revolution macht.

Unser Genosse Pierre wird als ein Genosse aller Kämpfe in Erinnerung bleiben, als ein immerwährender Genosse, als ein unermüdlicher Genosse, der niemals das Lager der Ausgebeuteten und Unterdrückten verließ.

Sobald unsere Genossen über seinen Tod sprachen, erhielten wir Dutzende Zeugnisse, Kondolenzschreiben und Aussagen, die große Gefühle der Trauer ausdrückten.

Ja, Genossen, das revolutionäre Lager hat einen unglaublichen Genossen verloren. Aber dank seines Vermächtnisses, das er an die jüngere Generation weitergegeben hat, haben wir Hoffnung, Stärke, Entschlossenheit und ein Beispiel dafür bekommen, was es bedeutet, ein authentischer kommunistischer Führer, ein maoistischer Führer zu sein: niemals loszulassen, immer auf der Seite des Volkes und der Arbeiterklasse zu stehen, um unter den Massen wie ein Fisch im Wasser zu sein, der immer danach strebt sich zu verbessern indem er weiß wie man sich herausfordert und immer den Prinzipien treu bleibt. Das Leben von Genosse Pierre ist wahrlich ein Dienst an der proletarischen Weltrevolution gewesen.

Unser Genosse Pierre wird in den Kämpfen des internationalen Proletariats leben, denn er ist unsterblich!

Unser Genosse Pierre ist ein maoistischer Führer, der in die Geschichte unserer Klasse eingegangen ist!

Hoch lebe Genosse Pierre.

Lang lebe die proletarische Weltrevolution!

Eine Ehrung wird sehr bald organisiert werden, wir werden die Details hierzu sehr schnell bekannt geben.